rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Ausbildung in Erster HilfeAusbildung in Erster Hilfe

Ausbildung in Erster Hilfe

Die „Ausbildung in Erster Hilfe“ (Rotkreuzkurs) stellt die Grundausbildung in der Ersten Hilfe im Deutschen Roten Kreuz dar und qualifiziert Sie im Sinne der Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger zum Ersthelfer im Betrieb/ Unternehmen nach den Vorgaben der DGUV. Außerdem ermöglicht der Besuch des Rotkreuzkurses den Erwerb aller Führerscheinklassen und erfüllt die Voraussetzungen für den Jugend- oder Übungsleiterschein.

Zielgruppe:

  • Führerscheinanwärter/innen aller Klassen
  • Ersthelfer/innen im Betrieb / Unternehmen
  • Übungsleiter/innen
  • Medizinstudenten/innen
  • Interessierte

Voraussetzungen:

  • keine

Inhalte:

  • Einführung
  • Sicherheit: Eigenschutz, Absichern von Unfallstellen, Notruf 112, Retten aus Gefahr
  • Versorgung eines Betroffenen mit Wundverband bei (stark) blutenden Wunden
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei verschiedenen Verletzungen
  • Symptomorientierte Erste-Hilfe-Maßnahmen bei akuten Erkrankungen und temperaturbedingten Störungen
  • Akute Erkrankungen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kreislaufstillstand
  • Helmabnahme bei bewusstlosen Betroffenen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kreislaufstillstand mit AED
  • Abschluss

Hinweis für Betriebe und Unternehmen:

Für Ersthelfer/innen in Betrieben / Unternehmen übernimmt der Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften und Unfallkassen) die Lehrgangskosten. Wir sind von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) als „Stelle für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe“ (3.1026) anerkannt.

Die „Ausbildung in Erster Hilfe“ führen wir gern auf Anfrage in Ihren Räumlichkeiten durch!

Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der rechten Serviceleiste.

 

Für die Kurse können Sie sich unter folgendem Link anmelden:

Auflagen zur Durchführung von Aus- und Fortbildungen in Erster Hilfe

Die Auflagen zur Durchführung von Aus- und Fortbildungen in Erster Hilfe der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), des Landes Rheinland-Pfalz sowie der Stadt Mainz und des Landkreises Mainz-Bingen werden bei uns eingehalten.

Bei der Durchführung unserer  Aus- und Fortbildungen in Erster Hilfe setzen wir auch auf die der AHA+A+L Regel der Bundesregierung.

Abstand:
Während der gesamten Veranstaltung soll möglichst der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden.

Hygiene:
Bei jedem Betreten unserer Räumlichkeiten, und auch bei Bedarf, sind die Hände gründlich zu desinfizieren oder zu waschen.

Alltagsmaske:
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) ist erforderlich:

  • beim Betreten unserer Räumlichkeiten,
  • beim Unterschreiten des Mindestabstandes,
  • bei der Durchführung von Gruppen- und Partnerarbeiten,
  • bei der Durchführung von Stationsübungen und
  • bei der Durchführung von Fallbeispielen

Auf Anweisung der Stadt Mainz und des Landkreises Mainz-Bingen kann das Tragen eines MNS während des gesamten Unterrichts angeordnet werden!

APP:
Die Corona-Warn-App sollte aktiviert sein. 

Lüften:
Mehrmals täglich, mindestens alle 20 Minuten, führen wir in unseren Lehrsälen eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch.

…. und zu guter Letzt noch ein Hinweis zur Durchführung „Praktischer Übungen“!

Alle praktischen Übungen erfolgen an „Modellen“ oder unter Beibehaltung des Mindestabstandes - ohne Körperkontakt – auf Anweisung. Praktische Übungen werden nicht an Teilnehmenden durchgeführt!