Was passiert bei einem Einsatz eigentlich genau? Wie würde es mir ergehen, wenn ich selbst einmal in eine lebensbedrohliche Situation käme?
FührungsunterstützungFührungsunterstützung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Führungsunterstützung

Herr
Stefan Litterscheid

stefan.litterscheid@
drk-mainz.de

Aufgrund ehrenamtlicher Tätigkeit erreichen Sie mich unter der oben genannten E-Mail Adresse. 

Führungsunterstützung

Ausbildung DRK-Führungsunterstützung

Unsere Helferinnen und Helfer absolvieren im Rahmen ihrer Tätigkeit u.a. folgende oder vergleichbare Ausbildungen:

  • BOS-Sprechfunkausbildung analog und digital
  • Helfergrundausbildung Betreuung, Technik und Arbeitssicherheit, Einsatz und erweiterte Erste Hilfe
  • Ausbildung zum Führungsassistenten
  • Führungskräfteausbildung (Unterführer aller Fachdienste / Zugführer / Verbandsführer KatS)
  • Umgang mit der Einsatzsoftware LUMIS von Euro-DMS
  • Umgang mit der Vermittlungssoftware LARDIS von RTM:IT

Alle Helfer verfügen natürlich über eine abgeschlossene Fachdienstausbildung Sanitätsdienst oder Betreuungsdienst oder haben eine Rettungsdienst-Ausbildung erfolgreich absolviert. Einige sind zusätzlich als Disponenten in der Rettungsleitstelle Mainz tätig.

 

Zur Weiterbildung stehen folgende Lehrgänge an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz zur Auswahl:

  • Unterstützungstätigkeiten in der Einsatzleitung (EL-U)
  • Informations- u. Kommunikationswesen - Technik (IuKT)
  • Grundlagenseminar IuK S6 (IuKS6)
  • Einführung in die Stabsarbeit (Stab)

 

Aber auch rotkreuzeigene Aus- und Fortbildungsveranstaltungen am Bildungsinstitut des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz werden von unseren Helferinnen und Helfern besucht. Dazu gehören: 

  • Landesfachtagung IuK
  • Modul 5: Einführung in die Stabsarbeit
  • Ausbilder BOS-Sprechfunk 

 

Die Mitglieder der Gruppe DRK-Führungsunterstützung treffen sich monatlich am 21. in der Zeit von 19:30 - 21:30 Uhr zur Ausbildung oder Materialwartung. Gäste aus den DRK-Bereitschaften sind herzlich willkommen. 

Wann kommen wir zum Einsatz?

Der Einsatzleitwagen des DRK-Kreisverbandes und die darauf ausgebildeten Führungsassistenten kommen zum Einsatz bei

  • Großveranstaltungen zur Unterstützung der DRK-Einsatzleitung. Dazu gehören u.a. Rosenmontag, Johannisnacht, St. Albansfest und das RPR Rheinland-Pfalz Open Air in Mainz
  • Einsätzen des Leitenden Notarztes und des Organisatorischen Leiters im Landkreis Mainz-Bingen
  • Ausbildung  der DRK-Helfer in analogem und digitalen Sprechfunk
  • Einsätzen der Rettungshundestaffel des DRK-Ortsvereins Ingelheim im Kreisverband Mainz-Bingen (geplant)
  • Anforderung der örtlichen DRK-Bereitschaften zur Unterstützung bei der Führung, Information und Kommunikation (IuK)

Die Alarmierung erfolgt gemäß Alarmplan Gesundheit durch die zuständige Rettungsleitstelle Mainz. Hierzu sind die Mitglieder der ELW-Gruppe über digitale Meldeempfänger rund um die Uhr zu erreichen.